Fördermittel für Selbständige, Gewerbetreibende und KMU

Unternehmensfinanzierung mit Fördermitteln:

Seit der globalen Finanzkrise vor zehn Jahren und den daraus auferlegten Basel III Vorschriften für Banken zur Unternehmensfinanzierung ist es für Gewerbetreibende, Selbständige und kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) noch schwieriger geworden, von der Bank die dringend nötige Finanzierung zu erhalten. Alternativen zur klassischen Finanzierung durch konventionelle Banken sind gefragter denn je. Es ist denn auch das Kernanliegen dieses Finanzportals, über gangbare und praxiserprobte Finanzierungsalternativen zur Bank zu informieren.

Viele Selbständige, Gewerbetreibende und KMU wissen nicht, dass es mit Fördermitteln und Zuschüsse von Förderbanken neben den von uns aufgeführten Finanzierungsmöglichkeiten noch weitere und oft günstigere Alternativen gibt.

1.700 Förderprogramme für Jungunternehmer, Existenzgründer und KMU

Mittlerweile über 1.700 verschiedene Förderprogamme für Existenzgründer und KMUs stehen in Deutschland zur Verfügung, und zwar auf EU-, Bundes- und Landesebene. Mit der föderalen Struktur der Bundesrepublik Deutschland hat sich in den letzten Jahren eine enorm breite Fördermittellandschaft entwickelt, die in Europa einzigartig ist.

Das Spektrum an Förderungen, das sich vor allem kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) bietet, ist besonders gross: Je nach Investitionsvorhaben können KMU auf mehr als 1.500 Förderprogramme zurückgreifen – vergeben von Bund, Ländern, der Europäischen Union und Bürgschaftsbanken.

Dabei beschränken sich Förderungen mittlerweile nicht mehr nur auf klassische Kredite oder Darlehen. Viele Förderbanken reagieren auf den Trend hin zu spezifisch passenden Finanzierungsinstrumenten je nach Investitionsvorhaben. Auch Leasingsfinanzierungen sind mittlerweile förderfähig – und das Angebot entsprechender Programme nimmt zu.

Welche Arten von Förderungen gibt es?

Es wird grundsätzlich zwischen vier Arten von Förderungen unterschieden:

  1. Darlehen:
    Öffentlichen Förderbanken vergeben Darlehen zu Vorzugskonditionen.
  2. Zuschüsse:
    Der deutsche Staat bzw. öffentliche Institutionen gewähren Zuschüsse für Innovations- und Investitionsvorhaben. Für den gesamtheitlichen Innovationsprozess, von der Forschung bis zur Markteinführung, stehen Förderprogramme zur Verfügung.
  3. Beteiligungen:
    Stille und offene Beteiligungen dienen der Kapitalbeschaffung für Unternehmen. Die Beteiligungen sind zeitlich begrenzt und stehen in verschiedenen Formen zur Verfügung (z. B. nachrangige Darlehen).
  4. Bürgschaften:
    Verschiedene öffentliche Institutionen übernehmen Bürgschaften für Unternehmen. Bürgschaften schaffen für Unternehmen den leichteren Zugang zu Darlehen und anderen Finanzierungsformen.

Geschäftsbanken in der Rolle als Mediator für Fördermittel

Trotz zahlreicher Möglichkeiten, auf günstige Finanzierungen durch Förderprogramme zurückzugreifen, lassen viele Selbständige, Gewerbetreibende und KMU diese Chancen ungenutzt an sich vorüberziehen. Das Hauptproblem liegt dabei in der Arbeitsweise der Förderinstitutionen:  Wer einen Förderkredit in Anspruch nehmen will, muss sich zunächst an eine Geschäftsbank wenden. Diese tritt als Mittler bzw. Mediator auf und prüft die Förderfähigkeit des Unternehmens. Ist diese erfüllt, wird der Antrag an die entsprechende Förderbank weitergereicht. Bei positivem Entscheid durch die Förderbank ist die Geschäftsbank weiterhin als Mediator tätig, der die günstigen Konditionen der Förderung an die Unternehmen weiterreicht.

Kernfrage: Wie finde ich aus 1.700 Förderprogrammen das richtige Fördermittel?

Aus den 1.700 Förderprogrammen das geeignete Fördermittel herauszupicken ist fast ein Ding der Unmöglichkeit. Denn die eigenständige Suche nach der passenden Förderung gestaltet sich im riesigen Dickicht aus unterschiedlichen Förderprogrammen als äusserst schwierig, nervenaufreibend und zeitaufwändig. Hinzu kommt, dass die meisten Selbständigen, Gewerbetreibenden und KMU die unterschiedlichen Förderprogramme kaum kennen. Viele scheuen aber auch den bürokratischen Aufwand oder gehen davon aus, dass ihr Projekt die Kriterien der Förderfähigkeit nicht erfüllt. 

Mit COMPEON-Plattform das passende Fördermittel finden!

Auf COMPEON erhalten Selbständige, Gewerbetreibende und KMU schnell und unverbindlich maßgeschneiderte Finanzierungsangebote von namhaften Banken und Sparkassen. Dazu beschreiben Antragsteller im ersten Schritt das Finanzierungsvorhaben. Passen die eingegebenen Informationen zu einem auf COMPEON hinterlegten Förderprogramm, wird das Unternehmen auf dieses aufmerksam gemacht und kann direkt die Berücksichtigung des Programms bei der Angebotsstellung durch die Banken und Sparkassen in Anspruch nehmen.

Neben den 1.700 Förderprogrammen profitiert der Antragsteller mit COMPEON von über 220 etablierten Banken, Sparkassen und alternativen Finanzpartnern, welche auf der COMPEON-Plattform zur Auswahl stehen. Gewerbetreibenden, Firmen, Selbständigen und Freiberuflern wird ein unabhängiges und produktübergreifendes Portal zur Verfügung gestellt. Produktübergreifend, weil neben Firmenkrediten auch andere Finanzprodukte wie Leasing, Factoring, Mezzanine-Kapital, Einkaufs- und Projektfinanzierungen oder Private Debt. oder etwa für die Immobilienfinanzierung angeboten werden.
728x90.gif
Neben der Möglichkeit von Fördermitteln zu profitieren, finden Kreditsuchende über die COMPEON-Platt­form schnell und einfach die optimale Fi­nan­zier­ungs­lösung sowie die bestmöglichen Konditionen in Bezug auf Zins, Laufzeit, Eigenmittel und Sicherheiten.

COMPEON auf einen Blick:

 

Weitere Informationen zum Thema Fördermittel beantragen unter: Mit COMPEON digitaler Zugang zu Fördermitteln sichern!

Weitere Informationen zu COMPEON unter: Compeon für mittelständische Unternehmen

Viele Selbständige, Gewerbetreibende und KMU wissen nicht, dass …

  1. …bevor man sich mit seinem Kreditbegehren an die Bank wendet, sollte man sich über die Kredit-Voraussetzungen im Detail informieren! Wer sich nicht vorgängig schlau macht, hinterlässt nicht wirklich einen seriösen Eindruck, was sich eher negativ auf den Entscheid auswirkt. Professionelles Verhalten beim Kreditantrag erhöht das Vertrauen in eine seriöse und erfolgreiche Geschäftstätigkeit bzw. Umsetzung des Kreditprojektes!
  2. … dass das FinTech Finanzunternehmen iwoca für kurzfristige Darlehen Kreditentscheidungen innerhalb weniger Stunden und damit innerhalb eines Werktages Zugriff auf bis 100.000 € möglich macht!
  3. … dass Factoring als Kredit-Alternative für mittelständische Unternehmen nicht nur in Krisenzeiten eine interessante Lösung ist!
  4. Wussten Sie, dass ein finanzkräftiger Bürge auf jeden Fall Ihre Kredit-Chancen erhöht?
  5. Falls kein Bürge vorhanden ist, kann auch eine Kreditversicherung als zusätzliche Sicherheit sinnvoll sein!
  6. Neben einer Bürgschaft oder einer Kreditversicherung gibt es weitere Sicherheiten, welche die Chancen auf einen Kredit erhöhen.
  7. Auch der Verwendungszweck für den Kredit kann beim Kreditentscheid der Bank von Bedeutung sein.

Alles weitere zum Thema Kredite für Selbständige, Freiberufler, Gründer, Unternehmer, Gewerbetreibende und Kleinfirmen finden Kreditsuchende in unserem Praxis-Ratgeber Kredit für Selbständige und KMU.